Soziotherapie

... ist ein Angebot der ambulanten psychiatrischen Versorgung Leverkusener Bürger und Bürgerinnen durch das Sozialpsychiatrische Zentrum. Grundlage für dieses Angebot sind die gesetzlichen Regelungen zur Soziotherapie (§ 37a SGB V) sowie die Soziotherapie-Richtlinien

 

... unterstützt Menschen, die wegen schwerer psychischer Erkrankungen ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen nicht selbstständig in Anspruch nehmen können

 

... umfasst aktive Hilfe und Begleitung durch ausgebildete und erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Krankenpflege und Sozialpädagogik/ Sozialarbeit

 

... wird von Fachärzten und -ärztinnen der Psychiatrie und Nervenheilkunde für eine begrenzte Stundenzahl verordnet und basiert auf einem individuell erstellten Betreuungsplan.

Soziotherapie ist geeignet für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen, deren Fähigkeiten in folgenden Bereichen eingeschränkt sind:  

  • Antrieb und Belastbarkeit
  • Realitätswahrnehmung
  • Konzentration und Merkfähigkeit
  • Kontaktfähigkeit und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Zugang zur eigenen Erkrankung
  • Erkennen von Krisen
  • Strukturiertes Denken und Handeln

 

Soziotherapie bietet Unterstützung und Anleitung

  • zur Stärkung von vorhandenen Fähigkeiten
  • zur Verbesserung von Motivation, Belastbarkeit und Ausdauer
  • zur Tagesstrukturierung
  • zur Einübung von Verhaltensänderungen
  • zur Förderung der sozialen Kompetenz und Kontaktfähigkeit in Krisensituationen
  • zum Erkennen und Vermeiden von Krisen

 

Ziel von Soziotherapie ...

... ist die größtmögliche Selbstständigkeit des/der Betroffenen. Dies bezieht sich insbesondere auf den Umgang mit den Auswirkungen der Erkrankung und der Inanspruchnahme anderer Hilfen.

 

Den Fyler zur Soziotherapie finden Sie hier.

 

Die Soziotherapie-Richtlinien finden Sie hier.

 

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beraten Sie dazu auch gerne persönlich oder telefonisch in der

Sozialpsychiatrischen Ambulanz, Manforter Str. 184, 51373 Leverkusen